Event Tschiertschen

Uf än Ggaffi – Vernissage

img_wt1_hcgbjjgba
img_wt1_hcgbjjgbb

3 Bilder anzeigen

img_wt1_hcgbjjgbe
Ein (kleine) Auswahl von Frauen, die durch ihre Verschiedenheit die grosse Vielfalt und die oft versteckten Tätigkeiten der Frauen im Tal repräsentiert. Porträtiert in Film, Text, Ton und Foto.

Beschreibung

Date
28.12.2022 um 17:30 Uhr
Preis
Kollekte
Ort
Altes Schulhaus

«Uf än Ggaffi».
Eine Ausstellung zu 15 Frauen im Schanfigg

Die 15 präsentierten Frauen sind nicht berühmt, aber aufgefallen, weil sie Welten und Räume schaffen, die Gesellschaft unterstützen oder kreativ sind. Ihre Geschichten beeindrucken und sollen ans Licht gerückt werden. Die Arbeit dieser Frauen, die oft im Hintergrund passiert, soll wertgeschätzt werden, sie kann Vorbild sein und Mut machen.

In Film- oder Tondokumenten und in schriftlich festgehaltenen Interviews erzählen die Frauen ihre Geschichte. Mit je einem ausgestellten Gegenstand betonen sie etwas Wichtiges in ihrem Leben.
Einige der Frauen sind im Tal aufgewachsen, geblieben oder weggezogen und zurückgekehrt, andere sind von näher oder ferner zugezogen und geblieben.

Am Tisch, bei einem Kaffee, können die Lebensgeschichten gelesen, gehört oder angesehen werden. Mit dieser Einrichtung sollen auch Begegnungen und Gespräche ermöglicht werden.

Mit Susanne Müller, Anita Fuhrmann, Sina Müntener, Edith Meisser, Philomena Bucher-Azémia, Susanna Siegrist Moser, Nina Homberger, Anduena Bega, Ruth Brüesch, Loni Patt-Engel, Andrea Raemy, Julia Engi, Kathrin Sprecher, Brigitta Schatzmann und Fabienne Fuhrmann

Tschiertschen Altes Schulhaus
pro-tschiertschen-praden.ch/uf-aen-ggaffi/

28. Dezember 2022 - 11. März 2023
Offen jeden Mittwoch 15.30 - 17.30 Uhr
und jeden Samstag 14.00 - 17.00 Uhr

Weitere Besuche auf Anfrage: 079 451 98 75

Eröffnung am 28.12.22, 17.30 Uhr

Veranstaltet von Pro Tschiertschen-Praden in Zusammenarbeit mit dem Kulturhuus Schanfigg Langwies und Arosa Kultur.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Pro Tschiertschen-Praden .

Guidle Logo

Diese Webseite verwendet Inhalte von Guidle.