Event Tschiertschen

HANS JOSEPHSOHN

img_wt1_hchbgajij
Eine Werkpräsentation in Zusammenarbeit mit dem Kesselhaus Josephsohn

Beschreibung

Date
25.02.2023 von 11:00 bis 18:00 Uhr
26.02.2023 von 11:00 bis 17:00 Uhr
27.02.2023 bis 03.03.2023 von 13:30 bis 18:00 Uhr
am Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
04.03.2023 von 11:00 bis 17:00 Uhr
Ort
Aux Losanges

Hans Josephsohn wurde 1920 in ein jüdisch-liberales Elternhaus in Königsberg geboren. 1938 musste er in die Schweiz fliehen, wo er bis 2012 in Zürich lebte. 1992 wurde dem Künstler in Giornico ein eigenes Museum gewidmet, gebaut von Peter Märkli. Seine Arbeiten wurden gezeigt u.a. im Stedeljik Museum Amsterdam, dem Diözesanmuseum in Köln und im Museum Folkwang in Essen. Das Kesselhaus Josephsohn in St. Gallen verwaltet seinen Nachlass mit einer ständig wechselnden Dauerausstellung seiner Werke.

Josephsohns Thema ist die menschliche Existenz als körperliche Wesen. Er arbeitete mit Gips, den er im weichen Zustand modellieren und im festen Zustand behauen konnte. Diese Arbeitsprozesse sind an der Oberfläche seiner Skulpturen erkennbar.

Die Idee zur Ausstellung entstand nach dem Erwerb einer Halbfigur in der Sammlung des Aux Losanges. Die Präsentation der Werke ist nicht als klassische Ausstellung konzipiert, sondern sie werden im Wohnbereich und den Schlafzimmern zwischen den vorhandenen Werken anderer Künstler:innen in einer Weise installiert, wie man dies auch dauerhaft machen könnte.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Aux Losanges.

Guidle Logo

Diese Webseite verwendet Inhalte von Guidle.